Montag, 16. April 2012

Take Time for you #65

Hallo!
Einen schönen Wochenstart euch allen! Bei uns sind endlich die Osterferien zu Ende und es ist sehr ruhig morgens zu Hause. Aber das wollte ich ja eigentlich gar nicht sagen. Heute möchte ich euch nämlich eine neue Karte von mir zeigen. Diese ist für die Challenge bei Take Time for you entstanden. Die nächsten zwei Wochen haben wir einen Sketch von Sabine für euch als Vorgabe.

Und so sieht der Sketch:
 

Meine Karte:





Verwendete Materialien:
Stempel: Magnolia Brautpaar, Schnörkel Stempelglede "Grunge Set", Spruch, Herz von Hampton Art "Wedding"
Papiere: Kartenrohling 15 x 15 cm, Aquarellpapier, 6' Bo Bunny Design Papier "Gabrielle Collection"
Stanzen: Zweig und Blütenstanzer von Nellie Snellen, Kreisstanze Nestabilities
Deko: Spitze, Schleife mit Ringen (T€di), Knöpfe, Schmucksteine, Häkelgarn, Embossingpulver weiß (Schnörkel), Glimmer Mist "silber" (gesprüht auf den Blumen und Zweigen), Stickles "Diamands"


Tipp des Tages:
Heute zeige ich euch, wie ich mein Magnolia Brautpaar coloriert und beabeitet habe.

Ich wollte mich auch mal wieder an der "no black lines" Technik versuchen und habe mein Motiv erst zwei Mal auf einem Schmierblatt abgestempelt und beim dritten Mal auf ein Aquarellpapierblatt. Wie man auf dem Bild ganz gut erkennen kann, sind die Linien recht schwach und glau.
 Ich musste mich an den Sketch von Sabine halten und habe dafür mein gestempeltes Motiv mit einer runden Nestabilitiesstanze gestanzt. Auch hier habe ich mit Tesafilm die Stanze fixiert.
 So weit so gut, das Motiv ist geschnitten. Da es so groß ist, bleibt kein Platz für einen geprägten Rand.

 Und so habe ich coloriert:
Zuerst mache ich mir immer Gedanken aus welcher Richtung das Licht fällt. Hier habe ich mich für zwei Lichtquellen entschieden: von links und von rechts (siehe Hilfsbildchen auf meinem Schmierzettel). Dem entsprechend setze ich meine Linien. Ich habe mit dem Hauton angefangen und mit einem hellbraun die dunkelsten stellen gezeichnet. Die Wangen sind rosa und die übrigen Hautstellen werden mit einem hellen Hautton ausgefühlt. Dabei lasse ich immer links im Bild die linke Seite offen und male sie nicht an. Da ist das Licht und die Farbe soll weiß bleiben. Das selbe Prinzip auch rechts im Bild. Farbe wird aufgefühlt, nur die äußerste rechte Seite wird frei gelassen.

Hier habe ich die Farben meiner Aquarellstift mit einem Wassertankpinsel verwischt. Die Übergänge sind fließender und die Farben kommen besser zur Geltung. Wichtig ist, dass der Pinsel nicht zu feucht ist. Lieber regelmäßig den Pinsel an einem Extratuch (Haushaltuch/Taschentuch) abtrocknen. Die Farben auch nicht zu viel wischen, auf Aquarellpapier wird die Farbe immer schwächer. 

Hier habe ich nach dem selben Prinzip wie oben die Kleidung coloriert. Das Kleid und das Hemd bleiben weiß, ich setze hier nur die Schattenstriche in grau. Auch der Boden wird schon angedeutet.

Nach dem wischen mit einem Wassertankpinsel sieht es so aus: 
 (Ich bin mit der Hose noch absolut unglücklich, das Schwarz sieht komisch und fleckig aus. Wird aber später noch mehr oder weniger behoben.)

 Jetzt folgen noch die Blumen und Haare:

Auch hier wird die Farbe verwischt.

Ich fange mit dem Andeuten des Schattens im Hintergrund. Dafür trage ich ums Motiv einen Grauton auf und außerhalb von grau noch ein wenig hellblau (hier arbeite ich recht großflächig und in kreisenden Bewegungen).

Ich verwische die Striche mit meinem Wassertankpinsel.
So weit so gut. Das Motiv ist an sich fertig, aber ich finde die Farben noch recht schwach und hell und möchte stärkere Konstraste im Schatten setzen.

Dafür abeite ich ab hier mit meinem Pinsel weiter und nehme die Farbe nur noch direkt vom Aquarellstift. Dafür feuchte ich die Spitze des Aquarellstiftes an und nehme die Pigmente auf meinem Pinsel auf. Auch hier ist es sehr wichtig, dass der Pinsel fast trocken, also leicht feucht, ist.

Die Augen des Paares habe ich mit einem Stabilo Fineliner ausgemalt und einen kleinen hellen Punkt ausgelassen. 

Für den Schatten auf dem Kleid, Hemd, Socken, Boden und Hintergrund verwende ich einen Grauton und für die Haare und die Blumen einen dunklen Braunton. Man könnte auch den Hautton verstärken, habe ich aber hier nicht gemacht.
 Für die Hose setze ich noch mehr schwarz ein.

Mir waren die Stellen ums Motiv recht groß und leer, da habe ich mich fürs "Heißembossen" entschieden. Hierfür verwende ich einen Stempelglede Schnörkelstempel, ein Embossingkissen und weißes Embossingpulver.

Ich habe links und rechts je einmal den Schnörkelstempel aufgestempelt und mit weißem Embossingpulver bestreut. Fürs erhitzen des Pulvers habe ich einen Heißfön (speziell für die Ebossingtechnnik) verwendet. Dabei habe ich von unten erhitzt. Also den Fön nicht direkt über dem Motiv, sondern unterhalb des Papieres erhitzt. Dadurch kann es mir nicht so schnell passieren, dass das Papier sich bräunt. Beim erhitzten immer den Fön in Bewegung halten. Wenn der Schmelzvorgang abgeschlossen ist, sieht das Papier gewölbt aus. Das ist absolut normal.

Mit Embossingkissen gestempelt:
Fertig embosst:
 Vielleicht kann man es auf diesem Bild etwas besser sehen.
Natascha

Challenges:
Ich möchte mich an dieser Stelle noch mal ganz herzlich für die Top 3 Auszeichnung bei Magnolia Mania bedanken. Vielen Dank!

Kommentare:

Dot hat gesagt…

Such a wonderful soft card, Natascha.
hugs Dorte

debby4000 hat gesagt…

Oh Natascha this is so gorgeous, love it.
luv
Debby

Natka hat gesagt…

OOOh, danke fuer das Tutorial! Koenntest Du mi gute Aquaellstifte epmfehlen?

Ana hat gesagt…

Alles so toll gemacht , und dann diese schreckliche Tildas :S , du bist gemein.
Dein Tutorial ist super geworden, muss auch mal wieder embossen.

downrightcrafty hat gesagt…

totally gorgeous, love the tutorial too
Hugs Kate xx

Catherine hat gesagt…

Fan card, love those hearts.....

Kydascha hat gesagt…

Liebe Natascha,...

ein ganz traumhaftes Kärtchen!!
Und wie liebevoll Du alles erklärst!!! Wahnsinn!!
Danke Dir auch für Deinen lieben Kommentar bei mir....

Liebe Grüsse
aus der Schweiz
Kydascha

ScrappyAndrea hat gesagt…

Eine wunderschöne Karte!
Danke für deine Teilnahme bei Magnolia Mania!
LG Andrea

Kübchen hat gesagt…

Eine tolle Hochzeitskarte!
Lieben Dank für deine Teilnahme bei MMC!
LG Marion