Sonntag, 23. August 2015

Zum 1. Geburtstag

Hallo!
Einen schönen Sonntagabend wünsche ich euch!
Heute darf ich euch endlich auch die passende Karte zur Tüte zeigen, die ich schon gestern hier gezeigt habe. Die Karte samt der Tüte gingen Freitag auf Reisen und waren schon gestern da. Wow, das ging ja mal flott würde ich mal sagen :).

Für meine liebe Danny habe ich ein kleinen Päckchen mit der Karte plus einem kleinen Geschenk für ihren Sohn Nico gepackt. Für die Mama gab es die geprägte Tüte mit einigen anderen Überraschungen sowie Nervennahrung. Ich habe mich sehr gefreut, dass das Päckchen ganz toll angekommen ist und beide sich darüber gefreut haben. Es war nachträglich, aber was soll ich sagen, manchmal ist das Leben sooo voll, dass man gar nicht so viel schaft, wie man sich selbst vornimmt.

Und hier die Karte:

Papierreste mal anders:
 Heute zeige ich euch wie ich mit manchen meiner Papierreste auch noch ganz tolle und einzigartige Dekoteile für meine Projekte mit Hilfe der Silhouette Cameo schneide. Im Studio, der Cameo Software, kann ich die größe des Papierstücks eingeben und somit sehe ich auf der digitalen Matte ganz genau wieviel Platz mir zur Verfügung steht. Auf diese Fläche ziehe ich dann meine Schneidedatein und so schaut es dann aus:
Links im Bild sind noch einige Teile, die ich aus Fotopapier und aus Tonpapier geschnitten habe. Die Zahl 1 mit dem gelochten Rand war die eigentliche Schneidedatei, die konnte ganz fix mit einem Innenoffset und Außenoffset matten. Das Innere habe ich dann mit den Lufballons aus Designpapier geschnitten, die gelochte 1 und die 2 Luftballons links aus Fotopapier. Die Luftballons hatte ich anschließend mit einem Notenhintergrundstempel bestempelt und passend zur Karte in grün eingefärbt. Die blaue 1 habe ich aus Tonpapier ausgeschnitten.

Nach dem Schneiden sieht das ganze dann so aus:
 Meine Matte ist schon drei Jahre alt, deswegen sieht sie ganz schön ramponiert aus, aber ich kann nach wie vor super darauf schneiden. Die Lufballonseile sind sehr fein, gerade mal 1 mm dick und selbst diese feinen linien kann die Cameo problemlos schneiden. Geschnitten habe ich hier Designpapier in ca. 180 g Stärke. Als ich damit fertig war, hatte ich noch die Idee mit den Quadraten. Dafür habe ich einfach einen Qudrat gezeichnet und mit Buchstaben befüllt. Beim buchstaben O musste ich noch was nachhelfen, damit der äußere Kreis des Buchstaben nur ausgeschnitten wird und der Innere erhalten bleibt.

Vielen lieben Dank fürs Vorbeischauen!
Euch noch einen schönen Restabend und bis bald.


Challenges:

Kommentare:

dannys eck hat gesagt…

Die ist soooooooo toll. Nico hat sie sofort beschlagnahmt, als er das Paket aufgemacht hat. Alles andere war dann uninteressant, er ist ganz stolz mit dem Karte durch das Wohnzimmer gelaufen. Hat erzählt und sie immer wieder in die Luft gehoben. :-)
Viele Dank meine Liebe, das ist ein super schönes Andenken und kommt jetzt in einen Bilderrahmen ins Kinderzimmer.

Britta Karow hat gesagt…

Die Karte sieht genial aus!!! Farblich wieder alles sehr stimmig und Deine Coloration mag ich ja sowieso immer! Und diese selbstgemachte Banner-Girlande, z.T. aus gerissenen Papierstücken, finde ich MEGAGENIAL!!! DANKE fürs Zeigen!!
LG
Bodenbastler